Brunsbüttel

Ferienwohnungen buchen oder mieten von Privat und Tipps für Brunsbüttel an der Elbe mit Schleuse und Nord-Ostsee Kanal

Brunsbüttel ist eine Hafenstadt an der Elbe und die Schleuse verbindet den Nord-Ostsee Kanal mit der Elbe im südlichen Teil von Dithmarschen. Der Tourismus wächst und es werden vermehrt Ferienwohnungen angeboten. Trotzdem ist es ein Idylle und eine weltoffene Stadt mit den Schleusen zu den Weltmeeren.

>>Hier könnte Ihre Ferienwohnung publiziert werden!

Monteurwohnungen in Brunsbüttel mieten

In Brunsbüttel und der Umgebung finden Sie Ferienwohnungen ihrer Wahl.

Nahe am historischen Stadtkern von Brunsbüttel gelegen befinden sich in einer sehr ruhigen Lage die Ferienwohnungen Fay und Leonie.

Hier geht es zu den Ferienwohnungen in Brunsbüttel !

10 Tipps für Brunsbüttel:

  1. Schleusen besichtigen  sowie Atrium (Nord-Ostsee-Kanal  zur Elbe) Erleben Sie eine Schleusung
  2. Besuch des Informationszentrums zum Schleusenneubau
  3. Fahren Sie mit der Fähre von der Nordseite zur Südseite und umgekehrt (kostenlos)
  4. Heimatmuseum (kostenlos)
  5. Jakobuskirche am Heimatmuseum
  6. Freibad auf dem Elbdeich (an der Schleuseneinfahrt) und dicke Pötte sehen, im Winter im Hallenschwimmbad relaxen
  7. Diverse Hafenanlagen Industrie und Freizeitskipper sehen , Alter und neuer Yachthafen
  8. Spaziergang  oder Jogging, an der Elbe, am Nord-Ostsee-Kanal, an der Braake
  9. Mit der Fähre nach Cuxhaven
  10. Atellier Jens Rusch besuchen

Fährverbindung Cuxhaven Brunsbüttel – eine kleine preiswerte Seereise

Erlebnisse zu Ferienwohnungen Brunsbüttel; Während einer Überfahrt nach Cuxhaven sind uns drei Fischkutter auf Krabbenfang begegnet. Diese fischen vor dem Kaiser Wilhelmkoog und Neufelderkoog vor Dithmarschens Küste.

Krabbenkutter auf der Elbe vor Cuxhaven

Seit Herbst 2015 besteht wieder eine Fährverbindung zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel. 2 Autofähren, Anne-Marie und Grete sorgen für eine zügige Überfahrt. Alle 2 Stunden bzw 1:45 Stunden legen die Fähren ab  von Morgens um 5 Uhr bis 21:15 am Abend. Achten Sie auf den Sommer- und Winterfahrplan.

Während der Überfahrt genießen Sie ein Frühstück an Bord der Fähre auf der Elbe und fahren danach entspannt zu ihrem Zielort.

Tipp für Urlauber: Brunsbütteler fahren beispielsweise nur zum Fischessen nach Cuxhaven und mit der nächsten oder übernächsten Fähre zurück.

Durch diese Fährverbindung kann die Reise nach Helgoland für einen Tagesausflug genutzt werden.

 

 

Ob PKW, LKW, Radfahrer oder Fußgänger. Alle fühlen sich auf der Fähre wohl und nutzen die 90 Minuten Überfahrzeit zur Pause. Cuxhaven ist ein Touristenort und hat viel Tourismus, Feriehäuser und Ferienwohnungen zu bieten.

Fähre Grete auf der Überfahrt nach Cuxhaven

Ein Vergleich wie viele Kutter auf den Ozeanriesen Passen kann wohl nicht gebracht werden. nimmt man aber ein Containermaß, so können bestimtt 2- bis 3000 Kutter im Container auf den Ozeanriesen gelangen. Diese fährt gerade an Cuxhaven vorbei nach Hamburg

Wie viele Kutter würden auf den Ozeanriesen passen?

 

 

 

 

 

 

 

Die Lage von Brunsbüttel und Fährverbindungen

Mit einer Halbinsel ist die Lage von Brunsbüttel vergleichbar:

  • im Süden die Elbe
  • Richtung Westen die Nordsee
  • gen Osten der Nord-Ostsee-Kanal
  • im Norden liegt Dithmarschen, „Das letzte Abenteuer der Westküste“

Über den Nord-Ostsee-Kanal gelangt man über die Bundesstraße 5 nach Brunsbüttel. Diese Brücke über den NOK wurde 1984 eingeweiht und wird von Jahr zu Jahr mehr frequentiert. Der NOK ist aber auch über die Fähren des NOK zu erreichen – natürlich kostenlos. Hier kann jeder eine kleine Seereise – natürlich ganz umsonst – vornehmen. Für Urlauber bestimmt interessant mal andere Seiten von Brunsbüttel kennen.

Brunsbüttels Historie – Stadt seit 1970, vorher Stadt Brunsbüttelkoog

Die heutige Stadt Brunsbüttel lag seit Jahrhunderten direkt an der Elbe, dem Tor zur Nordsee im Westen und Hamburg im Osten. In früherer Zeit haben die Brunsbütteler und Dithmarscher Küstenbewohner viele Frachtschiffe der Hamburger Kaufleute überfallen. Piraterie nannte man es. Nach dem damalig vorherrschenden Strandrecht durften Schiffe in Beschlag genommen werden, wenn diese an der Nordseite der Elbe  auf Grund liefen oder bei Sturm manövrierunfähig an Land gedrückt wurden. Solche Unglücke für Kaufleute waren dann – umgedreht – ein Glück für die Bewohner des damaligen Kirchspiels Brunsbüttel.

In der fruchtbaren Umgebung wird und wurde eine einträgliche Landwirtschaft betrieben, Handel und Fischfang. Im Mittelalter wurden vermehrt Viehtransporte Richtung Hamburg vorgenommen.

>>Infos über die Umgebung bei wikipedia

weitere Infos folgen

Weitere Ferienwohnungen Brunsbüttel und Umgebung:

>>St. Michaelisdonn >>Marne >>Meldorf >>Wesselburen >> Büsum >> Friedrichskoog